Systemische Familientherapie

Die systemische Familientherapie ist eine eigenständige Therapierichtung. Sie lädt alle Mitglieder einer Familie gemeinsam an einen Tisch. Dabei werden alle Beteiligten, auch und besonders die Kinder, spielerisch mit in das Gespräch einbezogen. Das sogenannte „Problem“ wird in unterschiedlichster Form benannt und beschrieben, da jeder der anwesenden Familienmitglieder eine andere Perspektive dazu einnimmt. Die weiteren gemeinsamen Sitzungen sind in der Regel davon geprägt, dass sich jeder Einzelne seine besondere Sicht auf das Problem als Ressource zu nutze macht und so dazu beiträgt, dass sich in kleinen Schritten ein störendes Muster in der Familie durch die Hilfe Aller verändern kann.