Antje W. Decker – Über mich

„Du bist gut so, wie Du bist, sieh nur, was Du alles in Dir trägst, was Du alles kannst …“

Diesen Satz möchte ich jedem meiner Klienten, egal ob Klein oder Groß zurufen – er ist ein Schlüssel für ein leichteres und erfüllteres Leben.

Ich selbst habe meine beruflichen Wurzeln in der Musik und stand viele Jahre als (Chor-)Sängerin auf der Bühne. Doch schon früh gab es auch den Wunsch in mir mit Menschen zusammenzuarbeiten und besonders Kindern und Jugendlichen und ihren Familien in schwierigen Lebensumständen zu helfen, sie durch Krisensituationen zu begleiten. Ein Zentrum für systemische Therapie und Musik, das ich vor mehreren Jahren in Köln gegründet habe, brachte alles zusammen, was mir wichtig ist. Mit dem Standortwechsel nach Hürth kann ich meine eigene Beratungs- und Therapiearbeit noch besser in den Fokus stellen und tun, was mir am meisten am Herzen liegt: Menschen in ihrer Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen zu stärken und ihre eigenen Ressourcen zu aktivieren. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit bekannten Familien und Klienten sowie auf neue Begegnungen und ein gemeinsames Wachsen.

Berufsausbildung

  • Chormitglied Rundfunk-Jugendchor Wernigerode
  • Ausbildung zur Kinderkrankenschwester, Universitätskinderklinik Köln
  • Studium der Musikpädagogik, Halle/Saale
  • MA Musikwissenschaften, Universität zu Köln
  • Aufbaustudium Dipl. Kulturmanagement, Universität zu Köln

Qualifikationen

  • Systemische Therapeutin / Familientherapeutin (Zertifiziert von DGSF)
  • Systemische Therapeutin und Beraterin (Zertifiziert von SG)
  • Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin und Beraterin, hsi Heidelberg
  • Systemische Kinder- und Jugendtherapeutin, hsi Heidelberg
  • Systemische Coacherin und Mediatorin, hsi Heidelberg

Berufserfahrung

  • Langjährige Berufserfahrung in Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie Köln (u.a. unter Prof. Dr. Lehmkuhl)
  • Gründung der Konzertreihe „Klassik für Kinder in Kliniken“
  • Gestaltung offener Elternabende im Studio Dumont, Köln
  • Arbeit als freie Musikpädagogin, -therapeutin und Moderatorin
  • Gründung der „Musikschule für Musik und mehr“ in Köln
  • Langjährige Berufserfahrung mit Kindern und Jugendlichen in musikpädagogisch-therapeutischen Projekten für städtische Einrichtungen (KidS – Kinder und Jugendpädagogische Einrichtungen der Stadt Köln, JeKits an Grundschulen, Elementare Musikförderung an Kitas)
  • Gründung des Fördervereins „Mehr Musik für Kinder e.V.“ als Träger der freien Jugendhilfe
  • Schwerpunkt der Arbeit: Förderung inklusiver und verhaltensorigineller Kinder und Jugendlicher
  • Gründung der Praxis für systemische Beratung und Musik in Köln
  • Gründung der Praxis für systemische Therapie und Beratung in Hürth